:::::::::::::::::: 

Grosse Obertoggenburger Rundtour ::::::::::::::::::

Kurztext Ausgedehnte Biketour von Wattwil entlang der Thur bis zu Ihrer Quelle und auf tollen Panoramarouten wieder retour nach Wattwil.
 
vorherige Etappe   nächste Etappe
 
Bike-Shops
Active Sport-Management GmbH 
Gommiswald
Velothek AG 
Bütschwil
Velometzg 
Unterwasser

Onlineshops
VELO-DIRECT.ch 
Bettwiesen

Partner
Agentur Felix AG 
Bettwiesen
Kettenrad.ch 
Bettwiesen
Bike-Hotels.ch 
Bettwiesen

Top Brands
NAVAD GPS 
IL
NUTRIXXION 
GER
SPOT Tracker 
USA
TUFO 
CZ
KEYWIN 
NZ
HOPE Technolgy 
UK
ROTWILD 
GER
CYKELL Racks 
BEL
YAKIMA 
NED
Infos
Sportart Mountain-Bike
Start der Tour Wattwil / SG
Ziel der Tour Wattwil / SG
Distanz 72 km
Höhenmeter 1750 m
Höchster Punkt 1410 (Obstofel beim Gräppelen-See)
Dauer 5:00 - 8:00 Std.
Kartenmateriel Swiss Map 1:25 000
Autor 1.4.2009 / Willi Felix
Fotos
     
Route Wattwil entlang der Thur bis Thurwies, zurück via Gräppelen-See - usw
Links
 Fotoalbum  Webcam  360° - Pano  Video
 GoogleEarth  Drucken  PDF  Google Map
Downloads
.btk .csv .g7t .gdb
.gpx .kml .kmz .ovl
.smb .smo .tk .trk
.txt .xml .xol
Google Map
Höhenprofil Hoehenprofil
Bewertung
Kondition
Schwierigkeit
Erlebnis/Natur
Beschreibung Start - Ziel der Tour:
Beim Bahnhof in Wattwil SG. Kostenloser Parkplatz an Sonntagen und Feiertagen bei Bedarf ca 500 Meter Richtung Ebnat-Kappel beim Aldi.

Beschreibung:
Das diese Tour das letzte Teilstück der sogenannten Thur-Tour ist, folgen wir vom Start weg immer so Nahe als möglich der Thur. Auch hier sind wir zum Teil auf offiziellen Wanderwegen unterwegs und nehmen als anständige Biker entsprechend Rücksicht auf Wanderer, Kinderwagen und Hunde.

In Nesslau wirds erstmald schweisstreibend. Wir folgen der kleinen Strasse rechts weg von der Hauptstrasse und steigen schnell hoch über das Dorf. Kurz nach der 2. Kehre geht der Weg links weg und folgt dann wieder mehr oder weniger der Thur. Hier hat mann / frau auch einen schönen Blick auf die tosenden Giessbachfälle der Thur.

Kurz nach Stein überwinden wir die nächste Geländestuffe und umgehen so den felsigen Engpass den sich die noch junge Thur und die Hauptstrasse teilen müssen.

In Alt St.Johann, dem Wohnort von Skiweitflieger Simi Ammann, geht es dann richtig zur Sache. Zuerst folgt der steile Anstieg vorbei an den Thurfällen und dann folgt vorbei an der Thurwies der lange Anstieg Richtung Säntis und Rotsteinpass bis zu den Thurquellen. Da es offenbar mehrere Quellen gibt, überlassen wir es gerne Ihnen und Ihrer Kondition wie weit hinauf Sie hier klettern wollen. Die Aufzeichnung endet in der Thurwies unterhalb des markanten Wasserfalles.

Für die Rückfahrt nach Wattwil gibt es diverse Varianten: - mit Postauto und Bahn, - auf der gleichen Strecke wieder entlang der Thur, - oder auf dem von uns erforschten "Panoramatrail". Diese konditionell anspruchsvolle Variante bietet aber dafür umsomehr an Landschaft und wirklich tollen Ausblicken auf die Bergwelt.

Von der Thurwies sind wir erst zum Gräppelen-See aufgestiegen und dann nach der Alp Oberstofel rechts in Richtung Risipass abgezweigt.

Die Beschreibung der Route ab hier bis zum Ausgangspunkt Wattwil wird sehr komplex. Ich empfehle Ihnen dazu einfach das XOL File mit der rechten Maustaste kostenlos herunterzuladen und auf Ihrer Swiss - Map 50.000 oder 25.000 auf dem PC zu öffnen. Damit Sie so alle Details und jede Abzweigung mitbekommen, haben wir zu dieser Tour das Original - XOL - File mit über 2000 Punkten aufgeladen.

Wichtiger Hinweis. Vor allem der zweite Teil dieser Tour ab dem Gräppelen - See ist ohne GPS sehr schwierig zu finden. Scheint dass Garmin seine Geräte genau für solche Touren entwickelt hat.

Viel Spass auf dieser sehr eindrücklichen Tour im oberen Toggenburg !!


Die Strecke ist Bestandteil der Thur-Tour, einer von uns gefahrenen Biketour entlang der ganzen Thur von der Quelle beim Säntis bis zur Mündung in den Rhein.

  • Thur-Tour // ganze Strecke // Thurspitz (Andelfingen) bis Wildhaus

  • Thur-Tour // Teil 1 // Thurspitz (Andelfingen) bis Frauenfeld

  • Thur-Tour // Teil 2 // Frauenfeld bis Weinfelden

  • Thur-Tour // Teil 3 // Weinfelden bis Wil

  • Thur-Tour // Teil 4 // Wil bis Wattwil

  • Thur-Tour // Teil 5 // Wattwil bis Thurquelle (Wildhaus)


    Falls Sie auf Ihrem PC das kostenlose Google Earth installiert haben, klicken Sie im Bereich Download auf die KML- oder KMZ-Files für einen virtuellen Rundflug über diese Strecke..


    Das XOL File im Bereich Download enthält die detaillierte Strecke als Overlay für die neuen digitalen Landeskarten SWISS MAP 50 v3 oder SWISS MAP 25. (Erhältlich bei www.Velo-Direct.ch ).


    Kurzanleitung zum Laden der Strecke auf Ihre Swiss-Map Karte auf dem PC und auf ein GPS-Gerät:
    Speichern Sie die Streckendaten (XOL File) mit Mausklick rechts, "Ziel speichern unter" auf Ihren PC. Dann öffnen Sie die Swiss Map Karte 50.000 oder 25.000. Jetzt laden Sie die Strecke mit "Datei" und "Overlay öffnen" auf die Karte. Wollen Sie diese Strecke auf Ihr GPS - Gerät kopieren? Nichts einfacher als das. Mausklick rechts auf der Strecke, "Tracks übertragen zum GPS" und los gehts. Die Strecke wird nun als TRACK auf Ihrem GPS Gerät gespeichert. (Swiss Map Version LKVIS 1.0.14 Build 65 vom 27.12.2006. Falls Ihre Version tiefer ist, können Sie von der www.swisstopo.ch Homepage einen kostenlosen Update installieren)

  • Idee Letzte Etappe der Thur-Tour, von der Mündung bis zur Quelle.
    Externe Links
  • Toggenburg
  • Bike-Hotel Hirschen Wildhaus
  • Nüssli-Radrennsport Turbenthal
  •  
     Blockieren  Kommentar  Mail Autor  Weitersagen
     
    Kommentar
    Schöne Biketour
    Stefan Keller   4.8.2013
    Ich bin die Tour am 28.7.2013 gefahren. Wie bereits in anderen Kommentaren erwähnt zieht sich der zweite Teil der Tour in die Länge. Zum Teil gab es Situationen, dass es keinen Weg mehr gab und eine Wiese überquert werden musste oder dass wir den Weg suchen mussten da er schlecht markiert war. Die Tour als solches ist aber wirklich schön und empfehlenswert.
         
    Abwechslungrreiche schöne Tour
    Martin Fäh   20.10.2008
    Ich bin die Tour am Samstag 18.Okt.08 gefahren. In weiten Teilen sehr schöne Rundtour. Singletrails der Thur entlang, wo man sie nicht erwarten würde. Wer glaubt, die Hälfte sei geschafft, an der Quelle der Thur, der wird eines besseren belehrt. Die "Abfahrt" ist lange und voller teilweise langen Gegensteigungen im wunderbaren Obertoggenburg. Das Panorama ist traumhaft! Die Tour ist wirklich zu Empfehlen.
         


    © www.GPS-Touren.ch