Könizer März-Tour: Sense Nord-Süd, 36.0 km

  <<<<          

Kurztext

Radtour nördlich und südlich des Sensetals.  
Die Sense, Grenzfluss zwischen Bern und Freiburg, trennt auch zwei unterschiedliche Landschaftstypen. Im Norden prägt ein Hochplateau mit den ausgedehnten Wäldern des Forsts das Bild. Südlich der Sense ist es die liebliche Hügellandschaft des unteren Sensebezirks.  

Infos

Sportart Tourenfahrrad
Start der Tour Thörishaus Station / BE
Ziel der Tour Thörishaus Station / BE
Distanz 36 km
Höhenmeter 500 m
Höchster Punkt 675 (Buechholz (zwischen Mühletal und Ueberstorf))
Dauer 2:00 - 2:30 Std.
Kartenmateriel Velokarte des VCS 1:60 000 «Bern-Thun-Fribourg-Emmental
Autor
 
18.1.2018 / Istvan Jakab
 
     

Route

Bahnhof Thörishaus - Landstuhl - Richtung Niederwangen - Matzenried - Laupen/Süri - Laupenmüli - Laupen - Fendringen - Uttewil - Bahnhof Schmitten - Ledeu - Riedern - Oberwangen - Bahnhof Thörishaus
 
Fotoalbum Webcam 360° - Pano Video
GoogleEarth Drucken PDF Google Map

Downloads

.btk .csv .g7t .gdb
.gpx .kml .kmz .ovl
.smb .smo .tk .trk
.txt .xml .xol

Google Map

Höhenprofil

Elevation profile

Bewertung

Kondition
Schwierigkeit
Erlebnis/Natur

Beschreibung

Wir starten beim Bahnhof Thörishaus. Nachdem wir die lärmige Hauptstrasse über die Autobahnbrücke verlassen haben, wird es abrupt still. Einem ruhig dahin plätschernden Bächlein entlang erreichen wir auf der Schorrgasse die Anhöhe des Landstuhls. Von dort geht’s rechts Richtung Niederwangen. Bei der Kreuzung Forsthaus biegen wir links ab und traversieren erstmals ein Waldstück des Forsts. In Matzenried folgen wir dem Wegweiser «Laupen/Süri». Die rasante Abfahrt in die Talsenke des Fussachers verleiht uns den nötigen Schwung für den anschliessenden Gegenanstieg. Auf den nächsten 3,5 Kilometern queren wir in leichtem Auf und Ab den schattigen Forst und bewundern am Waldausgang die wunderbare Aussicht zur Gantrischkette und in die Freiburger Voralpen. Von Süri geht’s hinunter in ein idyllisches Tal und zur Laupenmüli. Auf ebener Strasse gelangen wir ins Zentrum des alten Städtchens Laupen. Ein Besuch der malerischen Gassen oder sogar des Schlosses lohnt sich. Über die Sensebrücke verlassen wir den historischen Ort. Ein kleines Asphaltsträsschen bringt uns links hinüber nach Noflen und zum ersten ernsthaften Anstieg. Er führt uns über das Gertholz hinauf nach Fendringen. Nach einer weiteren Rampe erreichen wir die Weiler Uttewil und Elswil, bevor es bis zum Bahnhof Schmitten wieder abwärts geht. Dass die von weitem so sanft anmutende Sensler Landschaft auch ruppige Abhänge aufweist, wird im Anstieg vom Mühletal zum Buechholz deutlich spürbar. Ebenso steil geht es auf der andern Seite dieses Hügelzuges hinunter nach Ledeu. Auf den nächsten sechs Kilometern gibt es kaum nennenswerte Höhenunterschiede zu überwinden. Unsere nächsten Stationen heissen Ueberstorf, Niedermettlen, Blattishaus und Riedern. Die steile und unübersichtliche Abfahrt hinunter zum Sensegraben fahren wir mit angezogenen Bremsen. Auf einer gedeckten Holzbrücke queren wir zum zweiten Mal die Sense und sind wieder im Kanton Bern. Wir halten uns nach links, fahren hinauf ins Dorfzentrum von Thörishaus, queren die Hauptstrasse und die A 12 und fahren entlang dieser Autobahn Richtung Oberwangen. Auf der Schorrgasse beim Industriegelände der Firma Hand AG schliesst sich unser Kreis. Auf der Hauptstrasse erreichen wir den Ausgangsort.

Idee

Willy Dietrich, Beitrag Könizer Zeitung

Externe Links

Blockieren Kommentar Mail Autor Weitersagen
Bike-Shops
e-motion e-Bike Welt Bern 
Wabern bei Bern
Koller Velos 
Wabern
City Cycles Bern 
Bern
Velo Service [Bern] 
Bern
Velocittà GmbH 
Bern
Ski + Velocenter AG (Niederwa) 
Niederwangen
Hock n Roll AG 
Bern
Mr. Feelgood Bern 
Bern
Velokurierladen Bern GmbH 
Bern
Thömus AG 
Niederscherli

© www.GPS-Touren.ch