Könizer Juli Tour: Rund um den Frienisberg

  <<<<          

Kurztext

Eine Radtour zwischen Bern und dem Seeland  
 
Wer kennt schon die Dörfer Ziegelried, Ruchwil, Dampfwil, Landerswil oder Frieswil? Sie liegen alle an den Abhängen des Frienisbergs. Wir begegnen ihnen auf einer Radtour rund um dieses stark bewaldete und von weit her sichtbare Hügelmassiv im Nordwesten von Bern.  

Infos

Sportart Tourenfahrrad
Start der Tour Niederwangen, Kreisel Riedmoos-/Hallmattstrasse / BE
Ziel der Tour Niederwangen / BE
Distanz 56 km
Höhenmeter 980 m
Höchster Punkt 690 (Landerswil)
Dauer 2:30 - 3:30 Std.
Kartenmateriel Velokarte VCS 1:60'000
Autor
 
18.1.2018 / Istvan Jakab
 
     

Route

Niederwangen - Riedbach - Frauenkappelen - Kirchlindach - Frienisberg - Frieswil - Buttenried - Juchlishaus - Oberbottigen - Niederwangen
 
Fotoalbum Webcam 360° - Pano Video
GoogleEarth Drucken PDF Google Map

Downloads

.btk .csv .g7t .gdb
.gpx .kml .kmz .ovl
.smb .smo .tk .trk
.txt .xml .xol

Google Map

Höhenprofil

Elevation profile

Bewertung

Kondition
Schwierigkeit
Erlebnis/Natur

Beschreibung

Unsere Fahrt beginnt in Niederwangen, beim Kreisel Riedmoos-/Hallmattstrasse. Die ersten Kilometer über Niederbottigen und das Industriequartier Brünnen bis Riedbach können wir locker angehen. Im rund 800 Meter langen Anstieg hinauf nach Frauenkappelen wärmen wir unsere Beinmuskulatur auf. Auf flachem Terrain geht’s hinüber zum Wohleiberg und dann steil hinunter zur Wohleibrücke, dem Übergang über den Wohlensee. Bei der malerischen Hofenmühle erwartet uns eine steile, aber kurze Rampe hinauf nach Wohlen. Nach einer kurzen Erholungspause zieht sich der Aufstieg nach Uettligen ziemlich in die Länge. Von dort über Ortschwaben, Kirchlindach bis Diemerswil gibt es kaum Höhenunterschiede zu bewältigen. Dafür geniessen wir die herrlichen Ausblicke Richtung Berneralpen. Ständig sanft ansteigend, über Felder und durch schattige Wälder, erreichen wir den idyllisch gelegenen Schüpberg und nach einer rasanten Abfahrt Schüpfen, Herkunftsort des legendären Bundesrates Rudolf Minger. Auf den nächsten rund 10 Kilometern gilt es, die verlorenen Höhenmeter wieder aufzuholen. Dabei passieren wir die Dörfer Ziegelried, Frienisberg, Ruchwil, Dampfwil, Landerswil und Frieswil. Auf der Nord- und Westseite des Frienisbergs haben wir das Seeland und die Jurakette vor uns, bevor dann bei Frieswil die Gipfel der Freiburger Alpen wieder in unser Blickfeld rücken. Von Frieswil rollen wir über die Weiler Salvisberg und Wickacher hinunter zum Stauwehr des Kraftwerks Mühleberg. Von nun an geht’s eine ganze Zeit lang bergauf. Zuerst über einige Serpentinen – vorbei am Kernkraftwerk - nach Buttenried und dann in einer lang gezogenen Geraden über Oberei nach Heggidorn. Dort biegen wir rechts in eine Nebenstrasse Richtung Mauss/Rosshäusern ein. Beim Weiler Ledi erreichen wir den Kulminationspunkt. Über die Abfahrt nach Juchlishus und weiter Richtung Riedbach freuen sich auch unsere Beinmuskeln, bevor wir diese hinauf nach Oberbottigen ein letztes Mal strapazieren. Bei Niederbottigen erreichen wir wieder die Riedmoosstrasse und wenig später Niederwangen.

Idee

Willy Dietrich, Beitrag Könizer Zeitung Juli 2014

Externe Links

Blockieren Kommentar Mail Autor Weitersagen
Bike-Shops
Hock n Roll AG 
Bern
Veloladen Bern GmbH Jörgensen 
Bern
Bedovelo 
Wohlen b. Bern
My Stromer AG 
Thörishaus
Velo-Galerie GmbH 
Kerzers
FEM GmbH 
Kriechenwil
Crash Cycles GmbH 
Bern
Moto Güüge GmbH 
Laupen
Thömus AG 
Thörishaus
Thomet Radsport GmbH 
Aarberg
Onlineshops
VELO-DIRECT.ch 
Bettwiesen
Partner
Bike-Hotels.ch 
Bettwiesen
Agentur Felix AG 
Bettwiesen
Kettenrad.ch 
Bettwiesen
Digital-360° 
Bettwiesen
Top Brands
SUOMITYRES 
FIN
YAKIMA 
NED
CYKELL Racks 
BEL
NUTRIXXION 
GER
TUFO 
CZ
ROTWILD 
GER
SPOT Tracker 
USA
KEYWIN 
NZ
HOPE Technolgy 
UK
NAVAD GPS 
IL

© www.GPS-Touren.ch