:::::::::::::::::: 

Fischingen - Hohgrat - Alenwinden ::::::::::::::::::

Kurztext Leichte Wanderung ab Fischingen im Hinterthurgau auf den Hohgrat, den höchsten Punkt im Kanton Thurgau und über Alenwinden wieder zurück nach Fischingen.
 
 
 
Bike-Shops
Nüssli Radsport 
Turbenthal
Moto Musso 
Schwarzenbach
Speed Store 
Wil
GIRINI-Sport 
Wil
Velo Köpfli GmbH 
Wil
Sport Shop Toggenburg 
Mosnang
Bossart Sport Wil 
Wil
Edi Kägi 2-Radcenter GmbH 
Elgg
Velothek AG 
Bütschwil
Kopetschny AG 
Wittenwil

Partner
Kettenrad.ch 
Bettwiesen
Agentur Felix AG 
Bettwiesen
Bike-Hotels.ch 
Bettwiesen
Digital-360° 
Bettwiesen

Top Brands
YAKIMA 
NED
NUTRIXXION 
GER
NAVAD GPS 
IL
TUFO 
CZ
CYKELL Racks 
BEL
SPOT Tracker 
USA
ROTWILD 
GER
SUOMITYRES 
FIN
HOPE Technolgy 
UK
KEYWIN 
NZ
Infos
Sportart Wandern :: Sommer
Start der Tour Fischingen / TG
Ziel der Tour Fischingen
Distanz 12 km
Höhenmeter 520 m
Höchster Punkt 996 (Hohgrat / Groot)
Dauer 2:30 - 3:30 Std.
Kartenmateriel Swiss Map 25-6 und Garmin Vista Cx
Autor 30.5.2007 / Willi Felix
Fotos
     
Route Fischinken (Parkplatz beim Kloster) - Ootenegg - Hell - Hohgrat - Holestei - Alenwinden - Ackerwis - Balm - Fischingen
Links
 Fotoalbum  Webcam  360° - Pano  Video
 GoogleEarth  Drucken  PDF  Google Map
Downloads
.btk .csv .g7t .gdb
.gpx .kml .kmz .ovl
.smb .smo .tk .trk
.txt .xml .xol
Swiss Map 25:000
Bewilligung Bundesamt für Landestopographie, Nr. JM061022
Google Map
Höhenprofil Hoehenprofil
Bewertung
Kondition
Schwierigkeit
Erlebnis/Natur
Beschreibung Abwechslungsreiche Wanderung durch das Tannzapfenland. Die meisten Leute glauben das Hörnli sei der höchste Punkt im Kanton TG, stimmt aber nicht. Diesen Titel hat der Hohgrat inne. Und genau diesen Punkt mit seiner beachtlichen Fernsicht wollen wir Heute besuchen.

Wir starten unsere Wanderung beim berühmten Kloster Fischingen. Auf einer Nebenstrasse gelangen wir zum Hof Neuschüür. Da folgen wir dem Wanderweg vorbei an der "Waldkapelle", den weiteren Höfen Ootenegg und Hell in Richtung "Hohgrat". Schon während dem Schlussanstieg auf bestens unterhaltenen Wegen staunen wir über die Aussicht bis weit in den Thurgau hinein.

Die Fernsicht auf dem "Hohgrat" ist erstaunlich. Bei gutem Wetter sieht man neben dem Säntismassiv, der Idaburg bis zum Bodensee. Ebenfalls sichtbar sind Nollen, Schloss Sonnenberg und Kalchrein. In diesem Zusammenhang ein Tipp >> Bitte unbedingt ein Fernglas mitnehmen !! Lohnt sich auf jeden Fall.

In westlicher Richtung führt uns unsere Rundwanderung nun weiter zum Gasthaus Kreutz in Alenwinden. Leider seit Jahren kein Hort der Gastfreundschaft. Gäste stöhren, machen Lärm und generieren Umsatz....

-------------------------------------

Alenwinden (Punkt 914) ist übrigens ein idealer Ausgangspunkt für den Aufstieg zum Hörnli. Wer also diese Tour "verlängern" möchte, erreicht das Hörnli von hier aus in ca 1 Stunde.

-------------------------------------

Wir habens überlebt und unser Bier und den Kaffee getrunken. Für ein paar hundert Meter folgen wir nun der Strasse in Richtung Roopel. Dann biegen wir rechts ab auf eine Güterstrasse vorbei am Hof Ackerwis und bleiben dann immer auf dieser Höhe. Wir überqueren nochmals die Strasse und gelangen dann durch den Balm-Wald direkt wieder nach Fischingen.

Einen Besuch im Kloster Fischingen sollten Sie bei dieser Wanderung unbedingt einplanen.

Und noch ein Hinweis für die Pilger auf dem Schwabenweg: Bis Santiago die Campostelo ist es ja nur noch 2300 km...


Das XOL File im Bereich Download enthält die detaillierte Strecke als Overlay für die neuen digitalen Landeskarten SWISS MAP 50 v3 oder SWISS MAP 25. (Erhältlich bei www.Velo-Direct.ch )


Falls Sie auf Ihrem PC das kostenlose Google Earth installiert haben, öffnen Sie im Bereich Download die KML- oder KMZ-Files für einen virtuellen Rundflug über diese Strecke..

Idee Besuch beim höchsten Punkt im Kanton Thurgau.
Externe Links
  • Kloster Fischingen
  • Gemeinde Fischingen
  • Maxim Sportnahrung
  •  
     Blockieren  Kommentar  Mail Autor  Weitersagen
     


    © www.GPS-Touren.ch