:::::::::::::::::: 

Könizer Juli-Tour: Stille Täler, aussichtsreiche Höhen, 44 km ::::::::::::::::::

Kurztext Stille Täler, aussichtsreiche Höhen. Radtour im Raum Schwarzwasser. Diese Tour ist nicht sehr lang, beinhaltet aber doch 790, zum Teil recht anstrengende Höhenmeter. Sie beeindruckt durch vielfältige landschaftliche Kontraste und wundervolle Ausblicke.
 
 
 
Bike-Shops
Easybiking 
Münsingen
Thömus AG 
Thörishaus
bike-Import.ch AG 
Zollikofen
Thömus AG 
Niederscherli
bleibgesund GmbH 
Uetendorf
Trailseeker Bikeshop 
Burgistein
Dragon Cycle 
Belp
Bike-Corner (Uetendorf) GmbH 
Uetendorf
Stebis Check Point GmbH 
Burgistein-Station
Südstrasse GmbH 
Münsingen
Infos
Sportart Tourenfahrrad
Start der Tour Riggisberg / BE
Ziel der Tour Riggisberg / BE
Distanz 44 km
Höhenmeter 790 m
Höchster Punkt 990 (Weiler Steinern, zwischen Milken und Nötehus)
Dauer 3:00 - 3:30 Std.
Kartenmateriel Velokarte des VCS 1:60 000 «Bern-Thun-Fribourg-Emmental»
Autor 18.1.2018 / Istvan Jakab
Fotos
     
Route Riggisberg - Rüeggisberg - Tieffenbrünnen - Vorderfultigen - Hinterfultigen - Elisried - Schönentannen - Steinern - Gambach - Rüti - Burgistein - Riggisberg
Links
 Fotoalbum  Webcam  360° - Pano  Video
 GoogleEarth  Drucken  PDF  Google Map
Downloads
.btk .csv .g7t .gdb
.gpx .kml .kmz .ovl
.smb .smo .tk .trk
.txt .xml .xol
Google Map
Höhenprofil Hoehenprofil
Bewertung
Kondition
Schwierigkeit
Erlebnis/Natur
Beschreibung In Riggisberg folgen wir der Radwanderroute (RWR 99) Richtung Bern. Die Startphase strengt schon ziemlich an. An der Abzweigung bei Hasli verlassen wir die RWR und freuen uns, dass der Pedalwiderstand etwas nachlässt. Nur noch leicht ansteigend erreichen wir den Kreisel vor Rüeggisberg und nach dem Weiler Tieffenbrünnen den ersten Kulminationspunkt. Ab dem Kreisel bewegen wir uns auf der RWR 78. Auf diesem Teilstück lohnt sich ein Zwischenhalt und der Blick zurück auf das herrliche Alpenpanorama. Flott geht’s bergab nach Vorderfultigen. Die Fahrt entlang der aussichtsreichen Hügelkrete nach Hinterfultigen ist ein weiteres Highlight dieser Tour. Eine in weiten Schleifen ausholende Abfahrt bringt uns hinunter zur Rossgrabenbrücke, dem tiefsten Punkt der Tour, wo wir erstmals das Schwarzwasser queren. Nun heisst’s tief durchatmen und zurückschalten. Zum Glück verläuft der Aufstieg nach Elisried zumeist durch schattige Waldpartien. Über eine Hochebene erreichen wir Schönentannen und von dort auf der Hauptstrasse Schwarzenburg. Wir verlassen die RWR 74, biegen links ab und nehmen den Anstieg Richtung Riffenmatt in Angriff. Er führt uns über mehrer Rampen nach Zumholz, Milken und zur Abzweigung beim Weiler Steinern. Dem linken Berghang entlang pedalieren wir in einem ständigen Auf und Ab zur Käserei Nötehus. Bald mündet unser Weg wieder in die Hauptstrasse, die uns hinauf nach Gambach und weiter nach Hirschhorn bringt. Nach einer wieder etwas steileren Rampe geniessen wir den wundervollen Ausblick bei der Kirche Rüschegg. Auf der anschliessenden Abfahrt gilt es die Abzweigung nach den Höfen von Gfell nicht zu verpassen. Sie führt uns rechts hinunter nach Heubach und dem Schwarzwasser entlang zur Brücke von Rütiplötsch. Von dort halten wir uns an die RWR 4. Über drei gedeckte Holzbrücken gelangen wir nach Rüti bei Riggisberg und ins idyllisch-romantische Grundbachtal. Bei den Höfen von Grund bleiben wir auf der RWR 4. Tief unter uns das obere Gürbetal, der Thunersee und einmal mehr die überwältigend schöne Alpenwelt. In Burgistein münden wir in die Hauptstrasse ein und verlassen die RWR 4. Auf leicht gewelltem Terrain rückt schon bald einmal unser Ausgangsort in unser Blickfeld und damit auch die Aussicht auf eine wohl verdiente Erfrischung.
Idee Willy Dietrich, Beitrag Könizer Zeitung
Externe Links
  • Autor Willy Dietrich
  • Könizer Zeitung
  • Verein Sportbörse
  • Tourenbeschreibung PDF
  •  
     Blockieren  Kommentar  Mail Autor  Weitersagen
     


    © www.GPS-Touren.ch